LEONHARD KURZ stellt neuen Auftritt für den Bereich der Medizintechnik vor

Fürth, 16. Januar 2024: Vom 13. bis zum 16. November kamen in Düsseldorf Vertreterinnen und Vertreter der Medizintechnik aus aller Welt zusammen, um sich im Rahmen der MEDICA über die neuesten Produkte und Technologien für die Branche zu informieren. Als Experte mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in diesem Bereich durfte LEONHARD KURZ nicht fehlen, zumal es pünktlich zum Start der renommierten Fachveranstaltung spannende Neuigkeiten zu verkünden gab.

 

Gebündelte Kompetenz für die Medizintechnik
Auf Im Rahmen der MEDICA präsentierte LEONHARD KURZ erstmals einen neuen Webauftritt, der das breite Portfolio des Unternehmens auf dem Gebiet der Medizintechnik bündelt und überschaubar aufzeigt. Der Spezialist für Dünnschichttechnologien aus Fürth verfügt über jahrelange Erfahrung und entwickelt Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete – darunter pharmazeutische Verpackungen, Laborbedarf und Konsumgüter, In-vitro-Diagnostik, aber auch Micro- und Nano-Engineering.

„Unser Unternehmen ist in sehr vielen Bereichen tätig, die Berührungspunkte mit der Medizintechnik haben – sei es die Gestaltung von Smart Surfaces für die Kunststoffindustrie, die Veredelung von Etiketten und Verpackungen oder die Integration von Anti-Fälschungsschutz-Elementen“, erklärt Dr. Dieter Pfeifle, Business Development Medical Technology bei KURZ, und führt fort: „Dabei haben alle unsere Business Areas bereits in den vergangenen Jahren zahlreiche Lösungen für die Medizintechnik entwickelt. Nun wollen wir diese abteilungsübergreifenden Kompetenzen bündeln und noch gezielter einsetzen. Der neue Webauftritt ist der Startschuss. Um diesen weiter zu optimieren und den Anforderungen der breit gefächerten Zielgruppe noch besser gerecht zu werden, haben wir bereits auf der MEDICA viele Gespräche mit Branchenvertretern geführt und uns intensiv ausgetauscht.“

 

Von physischen Lösungen bis Nano-Engineering
Das KURZ-Portfolio umfasst ein breites Spektrum an Lösungen, die medizintechnische Anwendungen und diagnostische Produkte optimieren. Darüber hinaus statten die Oberflächenveredelungen des Unternehmens Sanitärartikel, Behälter, Tuben sowie weitere Einsatzmittel in Kliniken mit verschiedenen Funktionalitäten aus.

Im Bereich der Smart Surfaces ermöglicht KURZ dank der antiviralen und antibakteriellen Beschichtung IMD BIOFENSE® ein hygienisches Oberflächendesign. Darüber hinaus sind KURZ-Lösungen Bestandteil von innovativen „Lab-on-a-Chip“-Konzepten sowie von plasmonischen Anwendungen mit Schwerpunkt auf den Fertigungstechnologien Nanoimprint-Lithografie und Spritzguss. Weitere Informationen zu diesen Prozessen bieten auf der neuen KURZ-Website zwei Whitepapers, die zum Download bereitstehen.

 

Lückenlose Nachverfolgung und zuverlässiger Produktschutz
Als Experte auf dem Gebiet der Produktkennzeichnung entwickelt KURZ bereits seit Jahren Technologien für die Pharmaindustrie, welche eine eindeutige Produktidentifikation sowie eine reibungslose Nachverfolgung entlang der Lieferkette sicherstellen. Diese Expertise kommt auch der Medizintechnik zugute. Darüber hinaus bieten die digitalen Lösungen des Unternehmens, darunter TRUSTCODE® medical, ein Plus an Sicherheit, denn sie ermöglichen die sichere Authentifizierung und Nachverfolgung auf Knopfdruck, die Erfassung und Auswertung individueller Nutzeraktivitäten sowie zuverlässigen Schutz vor Produktpiraterie.

„Unser interdisziplinäres Team umfasst Expertinnen und Experten auf den Gebieten der Biochemie, Medizintechnik, Biologie und Mikrobiologie“, erklärt Thorsten Schaller, Technical Head Medical Technology bei KURZ. „Die Ergebnisse, die durch diese gebündelte Expertise entstehen, stellen wir nun im ersten Schritt auf unserer Website vor. Wir freuen uns jedoch, wenn wir Interessierten im Rahmen eines Besuchs vor Ort die Bandbreite der Möglichkeiten aufzeigen können.“

Mehr Informationen über das KURZ-Portfolio im Bereich der Medizintechnik:
www.kurz-medical.com
 

(PDF, 103,0 kB) (JPG, 90,0 kB)
keyboard_arrow_up