DM-MAXLINER 3D: Umfassende Tests belegen Recyclingfähigkeit der innovativen Veredelung

Fürth, 17. November 2021: Der DM-MAXLINER 3D hebt den Digitaldruck von LEONHARD KURZ durch die innovative Kombination aus Metallisierung, Spot- und Relief-Lackierung auf eine neue Ebene – und setzt zudem einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens: Mit der Veredelungsmaschine, die von der KURZ-Tochterfirma STEINEMANN DPE entwickelt wurde, lassen sich Druckprodukte mit besonderen taktilen 3D-Looks erzeugen, die komplett recyclebar sind. Das bestätigen jetzt die aktuellen Tests der Papiertechnischen Stiftung (PTS) und der Propakma GmbH – beides seit vielen Jahren etablierte Experten für die Rezyklierbarkeit von Papier- und Druckprodukten sowie Verpackungen. „Die Recyclingfähigkeit unserer Veredelungen ist gemäß unserem Ansatz vom , Lifecycle Thinking‘ ein sehr wichtiges Kriterium“, betont Markus Hoffmann, Mitglied der Geschäftsleitung von LEONHARD KURZ. „Denn indem Materialien gesammelt, aufbereitet und wiederverwendet werden, lässt sich nicht nur der Verbrauch wertvoller Ressourcen, sondern auch der CO2-Ausstoß erheblich reduzieren.“ Nachhaltigkeit sei eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, so Markus Hoffmann weiter. „Gemeinsam arbeiten wir intensiv an neuen Lösungen, noch besseren Alternativen und einer nachhaltigen Zukunft. Dadurch etablieren wir einen Prozess, der Ressourcen schont und CO2-Emissionen reduziert.“

 

Fachkundige Experten bestätigen Rezyklierbarkeit

Umfassend geprüft wurden die mit dem DM-MAXLINER 3D veredelten Mustermaterialien sowohl von der PTS als auch von Propakma. Beide Institute nutzten für die Tests die seit Jahrzehnten für papierbasierte Verpackungen gängige Methode PTS-RH 021:2012. Diese ermöglicht die Bewertung der Rezyklierbarkeit, der Zerfaserbarkeit des Packmittels sowie des Eintragspotenzials störender Substanzen. Das Prüfergebnis erlaubt es nun allen Kunden von KURZ ebenso wie den Markeninhabern, im typischen Maß veredelte Produkte als in der Haushaltssammelware recyclebar zu deklarieren.

(PDF, 119,0 kB) (JPG, 215,0 kB)
keyboard_arrow_up