Kurz

Pressemitteilungen Archiv

In-Mold Decoration von Haushaltsgeräten: Schweizer Hersteller V-ZUG AG realisiert nachhaltige Serienproduktion mit drei Partnern

Fürth, 11. Mai 2020: Das Know-how aus vier Industrien nutzen, um Innovation im Bereich Haushaltsgeräte voranzutreiben: Das war das Ziel, als der Schweizer Küchenspezialist V-ZUG AG drei Unternehmen für ein gemeinsames Projekt ins Boot holte. Mit dabei waren die Fürther Beschichtungsspezialisten von Leonhard Kurz, die Spritzguss-Experten der Schweizer A. & J. Stöckli AG und die Münchner Maschinenbauer von KraussMaffei. Ihre Aufgabe: Sie sollten der Bedienblende des neuen Premium-Backofens von V-ZUG ein neues Gesicht geben. Wie bereits in der Automobil-Branche üblich, wollte man die Blende optisch aufwerten, ihre Produktion aber gleichzeitig effizienter gestalten.

mehr...

Leonhard Kurz gewinnt Red Dot Award für ausgezeichnetes Produktdesign

Fürth, 22. April 2020: Ein Human-Machine-Interface(HMI)-Konzept für ein automobiles Bediendisplay von Leonhard Kurz wurde mit dem Red Dot Award 2020 für gute Gestaltung ausgezeichnet. Das HMI-Konzept erhielt die Auszeichnung im Wettbewerb Produktdesign und in der Kategorie Automotive. Das Besondere an dem HMI-Instrument-Panel ist ein fast einen Meter breites, im IMD(In-Mold Decoration)-Verfahren gefertigtes Einzelbild. Es zeigt ein detailreiches Oberflächendesign, das mit Touch- und Lichtfunktionen hinterlegt ist.

mehr...

Gesamtprozesslösungen für effiziente und nachhaltige Druckveredelung

Fürth, 26. Februar 2020: Unter dem Motto „Making every product unique" wird Leonhard Kurz auf der drupa 2020 Gesamtprozesslösungen für die Druckveredelung präsentieren. Im Fokus stehen neue, effizienz- und prozessoptimierte Wege zu einzigartiger Ästhetik.

Im Bereich der digitalen Veredelung stellt Kurz umfassende Systemlösungen für ein breites Anwendungsspektrum vor und demonstriert die Leistungsfähigkeit seines Maschinenprogramms für Bogen und Rolle. Unter anderem wird die jüngste Generation der Transfereinheit DM-Jetliner mit neuen Funktionen zu sehen sein; weiterhin wird das jüngste Mitglied der Kurz-Familie, Steinemann DPE, erstmalig präsentiert

mehr...

Strom von der Freiflächen-Photovoltaikanlage direkt ins Werk von Leonhard Kurz

Sulzbach-Rosenberg/Hahnbach. 05. Dezember 2019: Um mittel- und langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, seine Arbeitsplätze zu sichern und gleichzeitig den Ausstoß von Kohlendioxid deutlich zu verringern, plant die Firma Leonhard Kurz den Energiebedarf des Werkes in Sulzbach-Rosenberg zu einem beträchtlichen Teil durch eine Photovoltaikanlage zu decken. Diese soll im Gemeindegebiet von Hahnbach auf einer Freifläche von etwa 14, 5 Hektar etwa 700 Meter nördlich der Bundesstraße 14 an der Gemeindeverbindungsstraße von der Vogelloh nach Süß entstehen. Bei einer Ortsbesichtigung ließen sich Bürgermeister Bernhard Lindner und der Marktgemeinderat von Mitarbeitern der Fa. Kurz über das Vorhaben ausführlich informieren.

mehr...

Leonhard Kurz gewinnt Red Dot Award für Verpackungsdesign

Fürth, 04. November 2019: Fürth, 9.10.2019: Die vierte Edition der Verpackungskollektion Box in Box von Leonhard Kurz wurde mit einem Red Dot Award für gute Gestaltung ausgezeichnet. Das Set von Designboxen hat im Wettbewerb Brands and Communication Design des Red Dot Awards 2019 den begehrten Preis in der Kategorie Packaging Design gewonnen. Über mehrere Tage hatte die Jury insgesamt 8.697 internationale Wettbewerbsbeiträge intensiv begutachtet, diskutiert und bewertet, um schließlich die besten auszuzeichnen. Die Preisverleihung fand am ersten November im Rahmen der Designers' Night im ewerk Berlin statt. Hier wurde den Designerinnen der prämierten Box in Box, Annie Kuschel und Julia König, ihre Urkunde überreicht.

mehr...

Kurz-Kaltfolie besteht Deinking-Test mit Bravour

Fürth, 14. Dezember 2017: Die INGEDE (International Association of the Deinking Industry) hat die einwandfreie Deinkbarkeit einer Kaltfolie von Leonhard Kurz bestätigt. Die von Kurz bei der Forschungsgemeinschaft eingereichte Veredelungsfolie bestand den DeinkingTest mit 100 von 100 möglichen Punkten. Der Deinking-Prozess führte bei dem Druckerzeugnis zu maximaler Druckfarbenentfernung und Helligkeit. Es wurde eine bestmögliche optische Güte erzielt, wodurch sich der deinkte Karton problemlos wiederverwerten lässt.

mehr...
keyboard_arrow_up