Neue Veredelungsmaschine für Rollenanwendungen auf der Inter-pack

Exklusivität von der Rolle

Fürth, 18.4.2017: Leonhard Kurz stellt auf der Interpack vom vierten bis zehnten Mai in Düsseldorf eine neue Folientransfereinheit zur digitalen Metallisierung im Rollendruck vor. Die Maschine ist eine Rolle-zu-Rolle-Version des DM-Liners UV-Ink, der im Inkjet-Verfahren Metallisierungen auf Papier- und Kunststoffsubstrate überträgt. Mit dieser Veredelungsstation möchte Kurz nun auch dem Schmalbahnsektor sämtliche Möglichkeiten seines digitalen Metalltransfers zur Verfügung stellen.

Der DM-Liner überträgt eine Echtmetallschicht, die einen sehr hohen Glanzgrad bietet. Durch die digitale Technik können variable Daten wie Nummerierungen oder Personalisierungen in edler Metalloptik realisiert werden. Das Verfahren eignet sich sowohl für die Metallisierung individueller Elemente als auch für die Gestaltung exklusiver Designs in Verbindung mit Farbdruck. Die veredelten Flächen sind farbig überdruckbar, wodurch verschiedenste leuchtende Metallfarben entstehen. Der Metalltransfer kann dem Farbdruck aber ebenso nachgeschaltet werden und ermöglicht damit eine veredelte Individualisierung in letzter Minute. Die bei dem Prozess übertragene Digital-Metal-Folie ist in Gold und Silber verfügbar und kann darüber hinaus in verschiedensten holografischen Designs produziert werden.
Der neue DM-Liner UV-Ink bietet Etiketten- und Schmalbahndruckern unabhängig von der Auflage eine wirtschaftliche Veredelung. Mit dem Verfahren können aktuelle Trends in der Druck- und Verpackungsindustrie kosteneffizient bedient werden. Es eignet sich für die Veredelung von Klein- und Sonderserien, kundenindividuellen Massendrucken und Individualisierungen in späten Produktionsphasen. Druckunternehmen können mit der neuen Transferstation ihr Angebot vielseitig erweitern und ihre Wertschöpfung deutlich erhöhen. Dem Markenartikler bietet das Verfahren spezielle Möglichkeiten, um Etiketten und Verpackungen ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu geben und sie zum Blickfang im Verkaufsregal zu machen.

Auf der Interpack wird Kurz den Rollen-DM-Liner UV-Ink in Aktion zeigen. Es wird ein Flaschenetikett im No-Label-Look mit diversen Motivvarianten veredelt, die während des Druckvorgangs gewechselt werden können. Am Kurz-Stand D25 in Halle 14 können Interpack-Besucher die Live-Veredelung beobachten und ein Etikettenexemplar in der gewünschten Motivvariante mit nach Hause nehmen.
Näheres zum Kurz-Stand auf der Interpack erfährt man unter www.kurz-graphics.com/Interpack2017.

Diese Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Durch die Nutzung unserer Website
erklären Sie sich damit einverstanden.
OK