Heißprägen im Hubverfahren
 

Die Heißprägefolie wird mit einem beheizten Prägestempel (Silikon oder Metall) in einer getakteten Hubbewegung auf das Substrat appliziert.

 

1.

Hitze und Druck aktivieren die Klebeschicht. Dabei bestimmt die Form des Stempels, wo die Lackschichten auf dem Substrat haften.

 

2.

Der Polyesterträger und die ausgeprägte Restfolie werden abgelöst und separat aufgewickelt.

Verfahrensvorteile

Hubprägung bietet einfache Dekoration für zweidimensionale Kunststoffoberflächen

  • vollflächige oder partielle Dekoration
  • zahlreiche Varianten für die jeweilige Teilanforderung
  • first und second surface Dekoration

 

Unbegrenzte Designvielfalt mit KURZ Standardfolien für den innen- und Außeneinsatz

  • metallische Oberflächen, Aluminium und Chrom
  • Unicolor
  • Brushed und Metallic -Effekt
  • Holzdesign

 

Einzelbilddekore

  • in höchster Druckqualität bis zu 9 Farben
  • voll- und teilmetallisiert
  • Metallic-Effekte

 

Umweltschonendes Dekorationsverfahren

  • kein Einsatz von Naßlacken in der Produktion
  • aufwendige Oberflächenoptik wie Chrom oder Metallic-Effekte als trockenes Verfahren

 

Kontakt
PDF Download